FAQ

Wer steckt hinter „grips gewinnt“? Wie wichtig sind gute Noten bei der Bewerbung? Wofür darf ich das Stipendiengeld ausgeben? Was genau passiert im Bildungsprogramm?

Vielleicht hast du dir solche und ähnliche Fragen auch schon gestellt. Auf dieser Seite haben wir Fragen zum Stipendienprogramm und dem Bewerbungsverfahren aufgeführt, die uns häufig gestellt werden und sie alle beantwortet. Vielleicht ist auch dein Anliegen dabei.

Sollte trotzdem etwas ungeklärt bleiben, kannst du dich natürlich direkt an uns wenden.

1. „grips gewinnt“

Wer steckt hinter „grips gewinnt“?

„grips gewinnt“ ist ein gemeinsames Programm der Joachim Herz Stiftung und der Robert Bosch Stiftung und wurde 2011 ins Leben gerufen.

Die Joachim Herz Stiftung fördert Bildung, Wissenschaft und Forschung in den Wirtschafts- und Naturwissenschaften. Sie konzentriert sich auf operative Projekte in drei Programmbereichen:

  • Persönlichkeitsbildung: Begabung, Exzellenz und Internationalität fördern
  • Naturwissenschaften: Innovationsfähigkeit stärken
  • Wirtschaft: Verantwortung übernehmen

Die Stiftung wurde im Sommer 2008 gegründet.

Die Robert Bosch Stiftung ist eine der großen unternehmensverbundenen Stiftungen in Deutschland. Sie wurde 1964 gegründet und setzt die gemeinnützigen Bestrebungen des Firmengründers und Stifters Robert Bosch (1861 bis 1942) fort. Die Stiftung beschäftigt sich vorrangig mit den Themenfeldern Völkerverständigung, Bildung und Gesundheit.

Was bringt mir das Stipendium?

Neben dem monatlichen Stipendiengeld für Bildungsausgaben, erhältst du vor allem die Chance, deine Talente und Begabungen zu entdecken. Seminare fördern deine Kreativität, stärken dein Selbstbewusstsein und bereiten dich gezielt auf einen erfolgreichen Start ins Berufsleben oder auf ein Studium vor. In der persönlichen Beratung erhältst du z.B. Hilfe bei der Berufs- und Studienwahl, Fragen zu Auslandsaufenthalten, persönlichen Problemen oder Schwierigkeiten in der Schule.

2. Die Bewerbung

Welche Fristen gibt es?

Die nächste Ausschreibung startet Mitte Januar 2017.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Du kannst dich bei „grips gewinnt“ bewerben, wenn du

  • du eine allgemeinbildende Schule in Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt oder Schleswig-Holstein besuchst und Abitur oder die Fachhochschulreife machen möchtest
  • du momentan mindestens die 7. Klasse besuchst (die Förderung beginnt frühestens ab der 8. Klasse)
  • deine Bildungschancen durch soziale, finanzielle oder kulturelle Umstände beeinträchtigt sind
  • zum Zeitpunkt deines Abiturs nicht älter als 21 Jahre alt bist.

Besonders wichtig sind uns

  • schulische Leistungen (es ist jedoch kein bestimmter Notendurchschnitt erforderlich)
  • Motivation und Leistungsbereitschaft
  • schulisches, außerschulisches und soziales Engagement

Welche Unterlagen muss ich einreichen?

  • den ausgefüllten Bewerbungsbogen
  • eine ausführliche handschriftliche Darstellung deines bisherigen Lebens- und Bildungsweges
  • ein Passfoto
  • ein Gutachten deines Lehrers oder deiner Lehrerin (zusätzlich kannst du weitere Gutachten einreichen, z.B. von Trainern oder Jugendleitern aus Sport, Musik oder Gemeinde)
  • Kopie des letzten Halbjahreszeugnisses
  • Kopie deines Ausweises bzw. Personalausweises und ggf. deine Aufenthaltserlaubnis

Kann ich meine Bewerbung auch per E-Mail einschicken?

Nein, das ist leider nicht möglich. Wir nehmen nur Bewerbungen an, die uns auf dem Postweg erreichen.

Ich habe noch keinen Personalausweis, was reiche ich dann für meine Bewerbung ein?

Du kannst auch gern eine Kopie deines Kinderreisepasses einreichen oder die Kopie eines anderen Ausweises (z.B. Schülerausweis).

Kann ich mich auch bewerben, wenn ich keine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis habe?

Ja, auch wenn du einen Duldungsstatus oder eine befristete Aufenthaltserlaubnis hast, kannst du dich bei „grips gewinnt“ bewerben.

Muss meine Klassenlehrerin/ mein Klassenlehrer das Gutachten schreiben?

Das Gutachten muss nicht unbedingt von deinem Klassenlehrer oder der Klassenlehrerin geschrieben werden – allerdings ist dies die Person, die dich in der Regel am besten kennt. Du kannst auch eine andere Lehrkraft darum bitten, ein Gutachten für dich zu schreiben.

Können sich mehrere Schüler/innen aus meiner Klasse bewerben?

Ja – jeder, der die Kriterien erfüllt, kann sich bewerben, auch wenn es mehrere Schüler aus einer Klasse sind.

Wie wichtig sind gute Noten bei der Bewerbung?

Gute Noten sind uns wichtig, aber wir schreiben keinen bestimmten Notendurchschnitt als Voraussetzung für die Bewerbung vor. Genauso wichtig wie deine Leistungen in der Schule sind für uns deine Motivation voran zu kommen und an unserem Programm teilzunehmen sowie dein Engagement in und außerhalb der Schule und deine Lebenssituation.

Kann ich mich auch bewerben, wenn ich mich schon einmal beworben habe?

Ja, eine Wiederbewerbung ist möglich.

3. Das Auswahlverfahren

Wie läuft das Auswahlverfahren ab?

Zunächst wählt eine Vorjury aus allen eingegangenen schriftlichen Bewerbungen die besten Kandidaten aus. Dabei zählen deine aktuellen Leistungen sowie deine Motivation und darüber hinaus auch deine persönliche Lebenssituation.

Im Mai erfährst du, ob du in die engere Auswahl gekommen bist und ob du zu einem persönlichen Gespräch mit der Jury nach Berlin oder Hamburg eingeladen wirst.

Ende Mai finden die Auswahlgespräche statt. Die Jury möchte sich an diesem Tag ein persönliches Bild von dir machen und dich und deine Lebenssituation besser kennen lernen.

Wir wählen für die Aufnahme in das Stipendienprogramm insgesamt bis zu 110 Schülerinnen und Schüler aus. Die Mitteilung, ob du zu den ausgewählten Stipendiaten zählst, erhältst du Ende Juni.

Wer ist in der Auswahljury vertreten?

Vertreter aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Schule, Medien, dem sozialen Bereich und den fördernden Stiftungen bilden die Auswahljury. Mehr Infos zur Jury aus den vergangenen Jahren findest du hier.

4. Die finanzielle Förderung

Wie hoch ist das Stipendium?

Die Höhe des Stipendiums liegt in der Regel bei 150 Euro monatlich. Das Geld wird grundsätzlich nur auf dein eigenes Konto ausgezahlt, nicht auf das deiner Eltern oder Erziehungsberechtigten.

Wofür darf ich das Geld ausgeben?

Das Stipendium soll dein Potenzial und deine Talente fördern und weiterentwickeln. Das Geld kann zum Beispiel für Bücher, Musikunterricht, Klassenfahrten, ein Instrument, Sprachkurse, Fachzeitschriften, Eintrittskarten für kulturelle Veranstaltungen oder einen neuen Taschenrechner ausgegeben werden.

Wird das Stipendium auf Sozialleistungen wie z.B. Hartz IV, Wohngeld und Schüler Bafög angerechnet?

In der Regel wird das Stipendium von den Ämtern als Bildungsleistung anerkannt und damit nicht auf die Grundsicherung angerechnet. Das Stipendium ist ausschließlich für deine persönlichen Bildungsausgaben gedacht. Du darfst damit nicht deinen alltäglichen Lebensunterhalt finanzieren.

5. Das Bildungsprogramm

Was genau passiert im Bildungsprogramm?

Das Bildungsprogramm besteht aus Wochenendseminaren, einwöchigen Sommerakademien, Informations- und Kulturveranstaltungen. Professionelle Trainer und Referenten arbeiten mit den Stipendiaten zu Themen aus Wissenschaft, Gesellschaft und Kultur. Dabei geht es nicht um die reine Wissensvermittlung, sondern um Lernen durch Austausch, Erfahrung und Interaktion. Zu den Informationsveranstaltungen zählen z.B. Karrieretage, Informationen zu Auslandsaufenthalten oder Studienfinanzierung. Das Kulturprogramm führt die Stipendiaten z.B. ins Theater, in die Oper, ins Museum oder zu einer Stadtführung. Die Themenvielfalt ist abwechslungsreich und jede/r Stipendiat/in kann neben den Pflichtseminaren eigene Schwerpunkte setzen.

Wann und wo finden die Angebote des Bildungsprogramms statt und wie komme ich dorthin?

Die Angebote finden außerhalb der Schulzeit statt – also nachmittags, an Wochenenden und in den Ferien. Du erhältst zu Beginn des Schuljahres eine Übersicht über alle Termine, so dass du entsprechend planen kannst. Alle Angebote werden an gut erreichbaren Orten durchgeführt oder es wird eine gemeinsame Anreise organisiert. Die Fahrtkosten sind Teil des Stipendiums.

Wie oft finden die Angebote des Bildungsprogramms statt und sind diese freiwillig?

Es gibt pro Jahr 3-4 Wochenendseminare, bei denen die Teilnahme Pflicht ist. Zusätzlich bieten wir für Interessierte weitere Seminare an sowie regelmäßig halbtägige Informations- und Kulturveranstaltungen.

6. Persönliche Beratung

Wer kann Beratung in Anspruch nehmen?

Jede/r Stipendiat/in kann zur Beratung in die Sprechstunde kommen. Stipendiaten, die nicht in oder in direkter Nähe von Hamburg und Berlin wohnen, vereinbaren individuelle Lösungen mit den grips-Büros. So können Sprechstunden auch über Telefon, Skype oder im Ort des Stipendiaten stattfinden.

Bei welchen Themen hilft die Beratung weiter?

In der Beratung können alle Themen angesprochen werden. Von Fragen zur Studien- und Berufswahl über Schwierigkeiten in der Schule, Unterstützung bei der Organisation eines Auslandsaufenthaltes oder persönliche Probleme. Die Ansprechpartnerinnen in den grips-Büros können dann entweder direkt weiterhelfen oder unterstützen dich, an anderer Stelle Hilfe zu finden.

Können meine Eltern zu der Beratung mitkommen?

Ja, je nach Thema, das besprochen wird, ist es sehr hilfreich, wenn die Eltern oder Betreuer zum Gespräch mitkommen.

/fileadmin/redaktion/Stipendiatenportraits/tadeo_h.jpg

Tadeo

Ich bin Tadeo, 13 Jahre alt, gehe in die 9. Klasse und komme aus einem kleinen Dorf in Mecklenburg Vorpommern.
Gerne engagiere ich mich in meiner Gemeinde und veranstalte Spendenaktionen für Kinder in anderen Ländern, denen es nicht so gut geht.

/fileadmin/redaktion/Stipendiatenportraits/evin_e.jpg

Evin

Ich habe ganz viele Interessen, zum Beispiel liebe ich die Biologie, das Schwimmen und habe seit neuestem das Fotografieren für mich entdeckt. „grips gewinnt“ hilft mir dabei, allen Interessen nachzukommen, sodass ich mich nicht auf eines beschränken muss.

/fileadmin/redaktion/Stipendiatenportraits/shilan_b.jpg

Shilan

Ich bin Shilan und komme aus Magdeburg. Als Schülersprecherin weiß ich genau, was ich erreichen möchte. Doch bei meinem Berufsweg bin ich mir nicht sicher. „grips gewinnt“ hilft mir, es herauszufinden!